30.000 Liter

Soviel Heizöl ersetzen die Holzberge an Obstbaumschnittgut, die in den letzten Wochen im Testgebiet Auchtert eingesammelt und auf dem Aible-Parkplatz geschreddert wurden.

Holzberge am Aible

Holzberge am Aible

Beim Schredder-Termin vor Ort konnten sich am Montag, 31.3. Vertreterinnen und Vertreter von Presse, Funk und Fernsehen davon überzeugen, was fleißige Mössinger in den letzten Wochen geschnitten und zusammengetragen hatten.

Holzabfuhr live

Prominenz und Presse bei der Holzabfuhr

Eine Truppe der Dreifürstensteinschule in Zusammenarbeit mit der AiS Kastanienhof hatte das Material aus den Streuobstwiesen geborgen.

KBF-Team

Das KBF-Team beim Pressetermin, ausnahmsweise nicht schaffend

Zusätzlich konnte in Zusammenarbeit mit der Stadt Mössingen und dem Verein VIELFALT e.V. ein weiteres Bündel an Pflegemaßnahmen geschnürt werden, bei dem Magerwiesen und städtische Allmandflächen ebenfalls durch das Einsatzteam gepflegt wurden. Auch dieses Material wurde zusammengetragen und zum Aible-Parkplatz gebracht, wo der Schredder wartete.

Schredder bei der Arbeit

Der Schredder bei der Arbeit: Sechs Container reichten nicht.

Schredder in Aktion

Frisst ganze Baumstämme: Schredder in Aktion

Beeindruckt zeigten sich auch Landrat Joachim Walter, Oberbürgermeister Michael Bulander, KBF-Geschäftsführer Thomas Seyfarth und Maschinenring-Geschäftsführer Ulrich Pichler.

prominente Zuhörer

Sabine Mall-Eder (2.v.r.) beschreibt Projekt und Durchführung. Es lauschen (v.l.n.r.): OB Bulander, LEV-Fachkoordinator* Teichert, Landrat Walter, KBF-Geschäftsführer Seyfarth

Landrat Walter unterstrich den Modellcharakter des Projekts, Oberbürgermeister Bulander signalisierte, die Stadt unterstütze die Ausweitung der Aktion im nächsten Jahr, KBF-Geschäftsführer Seyfarth zeigte sich erfreut über die Inklusionsmöglichkeiten, die sich hier auftaten und Maschinenring-Geschäftsführer Pichler beschrieb die weitere energetische Verwertung des Materials, relativierte aber auch die ökonomischen Möglichkeiten, die darin steckten.

Bei einem Glas „Roter Mössinger“ und einer Brezel konnten dann noch Einzelinterviews geführt und über weitere Details der Aktion gefachsimpelt werden. Und weil das Wetter so gut war, hatte es niemand besonders eilig, wieder an den Schreibtisch zu kommen.

Brezeln und Roter Mössinger

Brezeln und Roter Mössinger: So lässt sich’s aushalten.

Nur der Schredder arbeitete pausenlos weiter. Bis ein hässliches Geräusch signalisierte: Jetzt hat’s den Schredder geschreddert. Darum wird der Rest des Materials erst nach der Reparatur in den nächsten Tagen abgefahren werden. Danach ist aber definitiv Schluss mit der Abladestelle Aible!

Nachtrag
Vorab berichtete der Schwarzwälder Bote.
RTF1 berichtet in seinen Nachrichten, aber auch online.
SWR 4 sendete am 1.4. einen Beitrag.

* Korrektur: Thorsten Teichert ist Fachkoordinator des Landschaftserhaltungsverband (LEV) im Verein Vielfalt e.V., nicht dessen Geschäftsführer, wie es in der Bildunterschrift zunächst fälschlich hieß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *