Weite Kreise

Anfang November trudelte folgende freundliche Anfrage des Arbeitskreis Klima und Energie Metzingen (AKE) bei uns ein:

Aufmerksam verfolgen wir vom AKE die Arbeit des Netzwerks Streuobst in Mössingen. Seit 20 Jahren setzen wir uns ehrenamtlich für die Themen Energieeinsparung, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien ein.

Wir haben in Metzingen in Bezug auf Streuobstwiesen und deren heutiger Problematik sicher ähnliche Verhältnisse wie in Mössingen. Eine Hilfestellung für die Pflege ist u.a. ja auch eine rationelle Sammlung und Aufarbeitung des Baumschnitts. Diesen Baumschnitt möchten wir in unseren eigenen zwei Holzhackschnitzelanlagen energetisch verwerten.

Vor diesem Hintergrund fragen wir an, ob jemand von Ihnen bei unserer nächsten Arbeitssitzung das Projekt Netzwerk Streuobst Mössingen und das Projekt Energiebündel & Flowerpower vorstellen könnte.

Da konnten wir nicht nein sagen. Sabine Mall-Eder und Martin Wörnle fuhren daher am 2. Dezember vom Steinlach- ins Ermstal und stellten das Projekt 20 sehr interessierten Metzingerinnen und Metzingern vor, die sichtlich Freude an dem Vortrag hatten:

Heitere Atmosphäre bei der Arbeitssitzung des AKE Metzingen

Heitere Atmosphäre bei der Arbeitssitzung des AKE Metzingen

Weil auch die Presse anwesend war, findet sich eine kurze Zusammenfassung im Reutlinger General-Anzeiger (auch online):

Reutlinger General-Anzeiger vom 4.12.2014: Energie aus Flowerpower

Reutlinger General-Anzeiger vom 4.12.2014: Energie aus Flowerpower

Wenngleich die Zuordnung der Projekte hier etwas durcheinandergeriet, freuen wir uns dennoch sehr, dass die Mössinger Ideen „weite Kreise“ ziehen. So soll die in Mössingen bereits getestete Schnittgutabfuhr nun auch in Metzingen eingerichtet werden. Umgekehrt lässt sich bestimmt auch in Mössingen etwas von Metzingen lernen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.