„Ich glaub, es hackt!“

… sagte so mancher Wanderer, der am gestrigen Donnerstag, 5. März beim Parkplatz am Alten Morgen vorbeizog. Denn dort war in der Tat lautstark der Hacker im Einsatz, der aus dem in den letzten Wochen in Belsen angesammelten Schnittgut beste Hackschnitzel machte.

Die Aktion läuft noch bis zum 22. März. Bis zum 8.3. kann noch Material auf dem Parkplatz Alter Morgen abgegeben werden, bis zum 14.3. auf dem Belsener Häckselplatz. Hier einige Impressionen von der Aktion:

Schnittgut an der Straße zum Alten Morgen

Mustergültiges aufgeschichtetes Schnittgut an der Straße zum Alten Morgen.

Das Material wird mit dem Traktor zusammengetragen, ...

Das Material wird mit dem Traktor zusammengetragen, …

... von der AiS-Grüngruppe unterstützt, ...

… von der AiS-Grüngruppe unterstützt, …

... kommt in den Hacker ...

… kommt in den Hacker …

... und fliegt als Hackscnitzel in den Container.

… und fliegt als Hackscnitzel in den Container.

Der Container füllt sich ...

Der Container füllt sich …

... und wird schließlich abtransportiert.

… und wird schließlich abtransportiert.

Die Hackschnitzel sind von guter Qualität und werden energetisch verwertet.

Die Hackschnitzel sind von guter Qualität und werden energetisch verwertet.

Der Hacker lässt sich für den Transport kompakt "zusammenfalten".

Der Hacker lässt sich für den Transport kompakt „zusammenfalten“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.