Schnittgutabfuhr 2022 – Vorankündigung

Bald beginnt die Schnittgutabfuhr für das Material aus der Obstbaumpflege, die 2022 im Gebiet zwischen Öschingen und Mössingen Nord auf einer Fläche von ca. 230 ha erfolgen wird. Sie dient der Unterstützung der Streuobstwiesenbewirtschafterinnen und -bewirtschafter und damit als Beitrag zum Erhalt unserer wertvollen Kultur- und Naturlandschaft. Sie findet jedes Jahr in einem anderen Teilgebiet der Gemarkung Mössingen statt und deckt so in einem 5-Jahres-Zyklus alle Streuobstgebiete ab. Vorgesehen ist die Schnittgutabfuhr für Mitte Februar, gesammelt werden kann natürlich schon jetzt, die Schnittsaison ist eröffnet!

Das Gebiet umfasst 2022 von Mössingen aus die Gewanne Schlattwiesen, Im weiten Hardt, In der Mulde, Beim Weiher, Nehrener Gäßle, Im engen Hardt und Bei der Silberburg. Entlang des Firstbergs bis nach Öschingen wird in den Gewannen Wacht, Vorlehen, Schmiedsgrund, Pfarrersgrund, Vor Hegwies, Lafen, der gesamte Firstberg bis zum Öschenbach sowie auf der Hochfläche des Firstbergs in den Gewannen Firstberg, Ob den Halden, Weidenweg und Bühl das Schnittgut abgefahren. Ob Ihre Streuobstwiese innerhalb des genannten Gebietes liegt, können Sie anhand der weißen Grenzlinie auf nebenstehender Karte entnehmen. Das Reisig kann bereits jetzt entlang der befahrbaren Wege im Gebiet abgelegt werden. Zur Arbeitserleichterung aller Mössinger Streuobstwiesenbewirtschafterinnen und –Bewirtschafter werden zudem die Häckselplätze Belsen und Öschingen für einen längeren Zeitraum ganztags geöffnet sein.

Abfuhrgebiet 2022: Zwischen Mössingen-Nord und Öschingen

Abfuhrgebiet 2022: Zwischen Mössingen-Nord und Öschingen (Klick für größere Darstellung)

Es darf nur holziges Material, kein Grünschnitt und keine Gartenabfälle bereitgelegt werden, da das Material geschreddert und energetisch verwertet wird. Die konkreten Abfuhrwege, Zeitraum der Schnittgutabfuhr und der geöffneten Häckselplätze werden Sie über das Amtsblatt, die Website der Stadt Mössingen sowie die Website des Netzwerks Streuobst (www.netzwerk-streuobst.de) erhalten.

Die Durchführung der Maßnahme wird von der Stadt Mössingen finanziert und über den Landschaftserhaltungsverband VIELFALT e.V. mit Landesmitteln gefördert. Die Schnittgutabfuhr wird „inklusiv“ von den Grüngruppen „Streuobst und Naturschutz“ der AiS (Arbeit in Selbsthilfe) durchgeführt. Begleitend werden Biotoppflegemaßnahmen durch die Grüngruppen umgesetzt, ebenfalls im Auftrag der Stadt Mössingen und unterstützt durch VIELFALT e.V..

Logo von "Schaff's gut": Schaf auf Traktor mit Hänger voller WerkzeugeÜbrigens: Wem die richtigen Werkzeuge für den Obstbaumschnitt fehlen, der kann sich gerne an den Streuobstgeräteverleih Schaff’s gut wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.